AG Gründen

Die Schweiz bietet interessante Rahmenbedingungen für die Gründung einer Aktiengesellschaft und hat eine im Vergleich zu anderen Ländern, recht geringe Steuerbelastung anzubieten. Unternehmer können hier eine liberale Gesetzgebung, eine freundlichere Steuerpolitik und eine angenehme Diskretion genießen. Eine Schweizer AG, bzw. Aktiengesellschaft zu gründen ist damit etwas einfacher und mit weniger Formalitäten verbunden, kann aber nicht ohne die kompetente Beratung eines Profis durchgeführt werden. Optimale Strukturen erkennen, auf legale Weise dir richtigen Rahmenbedingungen suchen und sich ganz auf den Kunden einstellen, sind zunächst einmal die wichtigsten Faktoren zum Erfolg und damit auch unsere Maximen.

Die ersten Schritte in die Selbstständigkeit sind mit viel Motivation und einer professionellen Beratung am besten zu bewältigen. Eventuelle erste finanzielle Hürden und Probleme können bei der Gründung einer AG mit einer kompetenten Planung und einer guten Branchenkenntnis vermieden werden.

Anforderungen und Vorteile einer AG

Die Aktiengesellschaft oder auch kurz AG genannt, gehört zu den Kapitalgesellschaften und ist lediglich für große Gründungsvorhaben geeignet. Die AG ist damit die große Schwester der GmbH und ist für einen Existenzgründer möglich. Die Wahl der geeigneten Rechtsform für die Gründung eines Unternehmens kann von verschiedenen Faktoren abhängen, beispielsweise vom Kapitalbedarf, von der Anonymität, dem Unternehmensrisiko und der Selbstständigkeitserklärung. Die Schweizer Aktiengesellschaft ist eine Gesellschaft mit eigener Rechtspersönlichkeit, bei der das Gesellschaftsvermögen für alle Verbindlichkeiten haftet. Der hauptsächliche Verwendungszweck der AG ist die Gründung eines gewinnorientierten Unternehmens. Die Anforderungen sind ein Mindestkapital von 100.000 Schweizer Franken und eine Person, die gleichzeitig auch der Aktionär der Schweizer AG ist. Dazu kommt, dass eine zeichnungsberechtigte Person der AG Mitglied des Verwaltungsrates sein muss und den ständigen Wohnsitz in der Schweiz hat. Die Vorteile der Schweizer AG Gründung sind die Anonymität der Investoren und der Aktionäre und die einfache Übertragung der Aktien. Die Haftung einer AG in der Schweiz betrifft ausschließlich das Gesellschaftsvermögen.

Gründungsphase der AG

Bei der Gründung einer Aktiengesellschaft ist eine öffentliche Beurkundung nötig, die durch einen Notar erfolgt.

AG Gründen mit unserer Unsterstützung

Eine AG Gründen mit unserer Unsterstützung

Es gibt eine Reihe von Unterlagen, wie zum Beispiel die Anmeldungserklärung, die Stampaerklärung und die Lex-Friedrich-Erklärung, die zur Unterzeichnung vorliegen müssen. Die gesamten Dokumente werden gesammelt und dann beim Handelsregisteramt eingereicht, anschließend erfolgt die Eintragung und die Veröffentlichung der neuen Schweizer AG im schweizerischen Handelsamtsblatt.Ab diesem Zeitpunkt stehen das eingebrachte Kapital oder die Sacheinlagen der Aktiengesellschaft zur Verfügung.

Die persönliche Beratung

Wir sehen uns als kompetenten Berater an Ihrer Seite, der nach einem ersten Beratungsgespräch und einem vertrauensvollen Kennenlernen Ihren Weg in die Selbstständigkeit und mit Ihrer eigenen AG begleiten wird. Wir übernehmen alle notwendigen Schritte in der Planung und Erledigung der Formalitäten, damit Sie sich auf die Arbeit in Ihrer AG optimal vorbereiten können.

Interessiert? Dann melden Sie sich bei uns!