Auflösung einer GmbH in der Schweiz

Interessiert? Dann melden Sie sich bei uns!

Gründe für die Auflösung einer GmbH

Eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung kann in folgenden Fällen aufgelöst werden. Es kann sein, dass in den Statuten ein Fall eintritt, der die Auflösung der GmbH nötig macht.

Die Generalversammlung einer GmbH kann beschließen das Unternehmen aufzulösen. Ein weiterer Grund für die Auflösung der GmbH kann die Eröffnung eines Konkurses sein oder es treten weitere Gründe ein, die vom Gesetz her dazu vorgesehen sind die Auflösung zu bestimmen.

Die Gründe der Auflösung einer GmbH stimmen mit den Gesetzen aus dem Aktienrecht inhaltlich überein. Alle weiteren Regelungen, die für die Auflösung vorgesehen sind, werden im Obligationenrecht der Schweiz festgehalten und stehen in den Artikeln 821aOR festgeschrieben. Wenn die Generalversammlung die Auflösung der GmbH beschlossen hat, muss eine öffentliche Beurkundung vorgenommen werden, für die ein wichtiger Grund vorliegen muss. Es können zum Beispiel, wie es in sehr vielen Fällen eintritt, persönliche Gründe vorliegen, die GmbH auslösen zu müssen.

Das kann nötig geworden sein, wenn ein grober Vertrauensmissbrauch innerhalb der GmbH vorliegt oder es zwischen den Gesellschaftern oder anderer Beteiligter erhebliche Streitigkeiten vorgefallen sind.

Liquidation der GmbH

Jeder Gesellschafter hat bei der Auflösung der GmbH einen Anspruch auf einen bestimmten Anteil am Ergebnis der Liquidation. Dafür werden die Anteile berechnet, die sich aus dem Verhältnis der Nennwerte der Stammanteile jedes einzelnen Gesellschafters ergeben. Die Vorschriften für die Auflösung einer GmbH sind im Aktienrecht vorgegeben und anwendbar.